Skip to main content

Fahrradanhänger


Der Kauf von Fahrradanhänger für Kinder – und was es zu beachten gibt.

Welcher Fahrradanhänger passt am besten zu mir und meinem Kind?

Fahrradanhänger für Kinder ist keine Sache, welche man schnell wegwirft. Nein sind wie das Fahrrad selbst, eine langfristige Anschaffung mit der man viel Erleben kann. Zunächst sollte man sich also bewusst machen, wozu genau man den Fahrradanhänger braucht. Für welche Strecken man ihn nutzen möchte. So eignet sich der Fahrradanhänger nicht nur dazu, Kinder oder Babys zu transportieren, sondern auch Einkäufe zu erledigen oder am Wochenende an einen Badesee zu fahren und die Kühlbox ebenfalls in den Fahrradanhänger zu packen. Nun sollten Sie sich überlegt haben, wofür genau Sie den Fahrradanhänger benötigen und für welche Strecken. Grundsätzlich dient ein Fahrradanhänger zur sicheren Transportation von Kindern und Babys. Quasi ein Fahrrad Ersatz.

Bevor Sie allerdings eine Entscheidung treffen, würden wir Ihnen dringend empfehlen, die Testergebnisse der jeweiligen Anhänger anzugucken. Am besten findet man diese über den ADAC oder ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad Club). Dort testet man auf folgende Kategorien.

  1. Fahren: Es wird bei dieser Kategorie getestet, wie die Brems-, Lenk- und Fahreigenschaften des Anhängers sind.
  2. Komfort fürs Kind: Hier wird getestet wie komfortable die Fahrt für das Kind ist. Das heißt, wie gut die Federung klappt und ob das Kind angemessen vor dem Wetter geschützt ist. Desweiteren wurde die Belüftung des Anhängers geprüft.
  3. Handhabung: Untersuchung wie verständlich die Montageanleitung ist und wie simpel der Zusammenbau ist. Ein weiterer Bewertungsmaßstab war, wie leicht das An- und Abkuppeln funktioniert und der eventuelle Umbau.
  4. Sicherheit: Wie der Name schon sagt geht es hier um die Sicherheit. Man untersuchte, ob es zusätzlich Sicherheitsvorrichtungen am Anhänger gibt, sowie dieser sich in Gefahrensituationen verhält(Kippgefahr, abruptes Bremsen etc.)
  5. Haltbarkeit: Hier wurde ganz einfach geprüft, wie gut die Qualität ist. Dazu wurde der Anhänger auf diversen Teststrecken belastet.
  6. Schadstoffe: Ein weiterer sehr wichtiger Punkt. Kein Elternteil wünscht sich, dass das Kind mit unnötigen Schadstoffen in Kontakt kommt. Man untersuchte also das verbaute Material auf Schadstoffe. Außerdem überprüfte man mit was für Chemikalien der Anhänger bearbeitet wurde.

 

Alles zur Größe:

Fahrradanhänger für 1 oder 2 Kinder?

Ein Fahrradanhänger für 1 Kind oder für 2 Kinder. Das hört sich nach einer relativ einfachen Frage an. Doch sollte man hier relativ vorausschauend planen. Wie lange werde ich den Fahrradanhänger nutzen? Wie sieht es mit der Familienplanung aus? Bleibt es bei einem Kind? Transportiert man öfter Freunde vom Baby? Fährt man allerdings öfter auf engen Wegen wie zum Beispiel in der Stadt oder hat nicht so viel Kraft, wäre eventuell ein kleinerer Anhänger doch vom Vorteil. Man kann damit zwar nicht so viel transportieren, dafür ist er leichter und wegen der kleineren Größe auch wendiger. Das erlaubt einem schneller zu fahren, beziehungsweise weiter, da man ja nicht so schnell erschöpft ist.

 

Fahrradanhänger für Kinder

Formen und Varianten:

Der klassische Fahrradanhänger hat meistens zwei Räder und keine Bremse. Er dient hauptsächlich dazu Kinder oder Babys zu transportieren. In manchen Fällen aber auch Gepäck. Des Weiteren gewährt er Kindern, ein wenig extra Sicherheit und Komfort. So fängt der Anhänger in einem Gewissen maß Stöße ab und das Kind kann nicht hinfallen. Das Dach des Anhängers schützt das Kind vor Regen, Wind und hält das Kind warm. Das senkt das Risiko, dass das Kind sich beispielsweise erkältet. In vielen Anhängern für Kinder und Babys werden diese mit einem Gurt, ähnlich wie beim Auto, gesichert. Das verhindert, dass das Kind im Falle einer Vollbremse vorne aus dem Anhänger fliegt und sich verletzt. Außerdem muss man sich keine Sorgen machen, dass das Kind während der Fahrt rausfällt. Gerade Babys klettern überall herum und leben ihre Neugierde aus. Das könnte ohne Gurt schnell zur Gefahr werden. Desweiteren verhindert der Rahmen des Anhängers in den meisten Fällen verletzungen wenn zum Beispiel ein anderes Fahrrad oder Auto in den Anhänger fährt. Um das Bild zu verdeutlichen kann man sich den Anhänger wie den Käfig in einem Rennauto vorstellen. Dieser dient dazu Stöße von außen abzufangen und verhindert durch seine massive Struktur, dass im Falle eines Unfalls der Insasse in direkten Kontakt mit dem Auto kommt. Eine weitere große Gefahr ist, dass der Anhänger während der Fahrt umkippt und das Baby rausfällt und sich infolgedessen verletzt.

 

Gesetzgebung:

Der Gesetzgeber hat keine eigene für die Herstellung von Fahrradanhänger konzipierte Regulierung festgelegt. Es findet jedoch §§32,34,36,63 Anwendung. Bei diesen Paragraphen handelt es sich eigentlich um Regelungen für Kraftfahrzeuge. Aus diesem Grund klingen folgende Zahlen recht absurd:

  • maximale Länge von 12 Metern
  • maximale Höhe von 4 Metern
  • maximale Breite von 2,55 Metern
  • zulässiges Gesamtgewicht 28 Tonnen

 

Jetzt ist es zwar erlaubt so große Fahrradanhänger zu besitzen, allerdings gibt es eigene Kennzahlen, welche Größen im Straßenverkehr zulässig sind. So gelten hier folgende Vorschriften:

  • keine Überschreitung der Fahrradanhänger von 2 Metern
  • die maximale Höhe 1,40 Meter
  • bei Spezialanhängern zum Transport von Sportgeräten die maximale Länge von 4 Metern
  • bei ungebremsten Anhängern zulässiges Höchstgewicht 40 kg
  • bei gebremsten Anhängern zulässiges Höchstgewicht 80 kg

Was mach ich sobald ich den Fahrradanhänger nicht mehr benötige, weil das Kind selber fahren kann?

Hier gibt es viele Möglichkeiten. Zum einem eignet sich der Fahrradanhänger immer noch zum transportieren. Beispielsweise beim Einkauf oder am Wochenende für Ausflüge. Hat man einen Hund so kann man den selbstverständlich auch mitnehmen, wenn dieser zu erschöpft oder zu langsam ist um mit dem Fahrrad mitzuhalten.Desweiteren kann man den Anhänger auch sehr gut Wiederverkaufen. Gerade für Fahrradanhänger in einem sehr gutem Zustand gibt es durchaus eine große Nachfrage und kaum Angebote.
Sollte man dennoch den Fahrradanhänger entsorgen müssen, aus welchem Grund auch immer, so macht man dies am besten über einen Wertstoffhof. Das liegt nicht daran, dass der Fahrradanhänger Gefahrstoffe enthält, sondern dass er einfach zu groß für die Mülltonne ist.

 

 

Croozer. Die Marke für Fahrradanhänger für Kinder?

Croozer wurde 1993 von Andreas Gehlen gegründet. Sein Ziel war eine ökologisch sinnvolle Alternative zum Auto zu schaffen. Dabei war ihm immer sehr wichtig, dass der Croozer stets extrem sicher ist und die Menschen zusammenbringt.
Croozers Modelle Unterscheiden sich in 3 Kategorien. Zuerst verkaufen sie Fahrradanhänger für Kinder. Dabei hat sich die Firma Croozer etwas ganz besonderes überlegt. Ihr Konzept: Der 3 in 1 Croozer. Einfach und schnell wechselt man den Fahrradanhänger in den sogenannten “Jogger” um. Dieser besitzt dann vorne ein weiteres großes Rad. Das stabilisiert die Fahrt und erleichtert es dem Schieber des Joggers den Wagen anzuschieben. Durch die Abdeckung ist das Kind gut geschützt vor Wetter Widrigkeiten und UV-Strahlung.
Ähnlich wie der Jogger ist die dritte Alternative. Der Buggy. Er ersetzt den Kinderwagen und besitzt ebenfalls ein drittes rad vorne. Dieses ist jedoch wesentlich kleiner und im Gegensatz zum Jogger kann es sich auch drehen. Das heißt es bietet einem eine ganz andere Art von Mobilität und ist ideal um beispielsweise einkaufen zu gehen.

Die nächste Kategorie ist der Lastenanhänger. Dieser ist ähnlich wie die Fahrradanhänger für Kinder, dazu da das Auto zu ersetzen. Zumindest für manche Strecken. Er ist ideal zum verstauen von jeglicher Art von Gepäck. Er bietet locker Platz für Proviant bei einer Radtour oder sogar zwei Getränkekästen. Ähnlich wie der Fahrradanhänger für Kinder ist auch dieser Multifunktionsfähig. So kann man den Lastanhänger schnell und einfach vom Fahrrad abmontieren und mit wenigen Handgriffen zum Handwagen umfunktionieren um beispielsweise vom Parkplatz zur Wiese zu gehen oder mit den Jungs um die Häuser zu ziehen.

Die letzte Produktpalette sind Fahrradanhänger für Hunde. Oft haben Hunde Besitzer das Problem, dass der Hund nicht so weit mitlaufen kann wenn man zum Gassi gehen Fahrrad fährt oder bei einer normalen Fahrradtour. Diese Problem lässt sich ganz einfach lösen mit einem Hundeanhänger. So kann sich der Hund in dem Anhänger streckenweise ausruhen und ist durch die Abdeckung vor Wind und Sonne. Doch nicht nur vor Erschöpfung sondern auch zum Schutz kann der beste Freund des Menschen in den Anhänger. Ein Beispiel dafür wäre die Innenstadt. Durch die Autos, Bahnen, andere Radfahrer und Menschen können Hunde leicht in Unfälle verwickelt werden.
Auch dieser Anhänger ist mit wenigen Handgriffen in einen Buggy umgewandelt. Dieser eignet sich besonders um den Alltag zu überwinden, vor allem in der Stadt. Der Fahrradanhänger für Hunde ist sowohl geeignet für Kleine wie auch Große Hunde.

 

Thule.Die Marke für Fahrradanhänger für Kinder?

Die Thule Group ist ein schwedisches Unternehmen gegründet im Jahr 1942. Die Firma besitzt ein breites Produktportfolio rund um das Thema Mobilität. So sind sie Herrsteller von Autogepäckträgern, Kinderwägen, Dachboxen und eben auch Fahrradanhängern. Die Anhänger haben ähnlich wie die von Croozer verschiedene Einsatzmöglichkeiten. Insgesamt kann man die Thule Anhänger in vier verschiedene Sachen “umbauen”.
Der Thule Fahrradanhänger ist ein klassischer Anhänger zum Fahrradfahren und gedacht zum transportieren von Kindern oder Babys. Die Fahrradanhänger gibt es  für 1 oder 2 Kinder. Laut Thule bieten die Anhänger gerade für einen aktiven Lebensstil eine ideale Mobilitätslösung. Dabei zeichnet er sich besonders aus, durch den Fahrkomfort und die dabei trotzdem gewährte Sicherheit.
Die erst Umbaumöglichkeit ist wie beim Croozer ein Jogger. Ideal um auf nicht-asphaltierten Straßen zu fahren oder wie der Name schon sagt einfach eine Runde joggen zu gehen mit deinem Baby. Die großen Räder geben optimalen Halt und sind sehr rutschfest.
Die nächste Umbaumöglichkeit ist ein Buggy. Dieser eignet sich besonders gut um auf engen Wegen gemütlich zu gehen zum Beispiel in Geschäften. Dies wird möglich gemacht mit dem vorne angebrachten Rad welches sich um 360° drehen kann. Der Stauraum des Wagens bietet genug Platz für Einkäufe und anderes Gepäck und ist so eine hervorragende Ergänzung für den Alltag.
Die dritte und letzte Umbaumöglichkeit ist ein Anhänger zum Skifahren. Hier werden die beiden Räder an der Seite abmontiert und durch ein paar Ski ersetzt. Mit einem Geschirr lässt sich dann der Skiwagen an die eigene Hüfte montieren. Diese Variante ist hauptsächlich für Skilangläufe geeignet und flache Hügel. Nicht jedoch für hohe steile Berge. Hier sollte man auf sowas verzichten auf Grund der eigenen Sicherheit.
Alles in allem kann man sagen, dass die Thule Anhänger für jede Situation ein geeigneter Partner für Sie und Ihr Baby ist. Vor allem für einen aktiven und engagierten Lebensstil ist der Anhänger ideal und bietet mit seinen diversen Umwandlungsmöglichkeiten ein gutes Allround Paket.

 

Qeridoo. Die Marke für Fahrradanhänger für Kinder?

Kindersitze von Qeridoo gibt es ab 2006 wo die die Firma Qeridoo in Hennef gegründet wurde. Diese hat sich auf Transportationslösungen für Kinder spezialisiert. Laut Qeridoo ist das einer der Gründe warum für sie Sicherheit an oberster Stelle kommt. Dabei achtet Qeridoo besonders auf eine sorgsame Verarbeitung. Diese soll für eine hohe Stabilität und solide unempfindliche Struktur  sorgen. Bei der Auswahl der Materialien wird besonders auf die Schadstoff-unbedenklichkeit geachtet. Diese richtet sich nach den europäischen Sicherheitsnormen. Des Weiteren gibt die Firma an fortlaufende unabhängige Tests an den Produkten durchzuführen um die Qualität zu garantieren. Damit sind vor allem Stiftung Warentest und der ADAC gemeint.

Die Produktpalette umfasst sieben verschiedene Fahrradanhänger Modelle. Diese sind ausnahmslos auch als Kinderwagen/Walker umzubauen. Dies geschieht genau wie bei anderen Herstellern mit ein paar schnellen Handgriffen und eignet sich perfekt für Spaziergänge, bummeln in der Stadt oder Einkäufe. Die Jogger Variante ist allerdings in lediglich 2 Varianten enthalten. Diese ist dann zusätzlich mit einem extra großen Rad ausgestattet welches man leicht montieren kann. Das Rad gewährt einem extra Fahrdynamik beim Joggen. Eine präzise Übersicht über die verschiedenen Modelle erhalten sie auf Qeridoo’s Homepage unter diesem Link (http://www.qeridoo.de/wp-content/uploads/2017/06/Produktvergleich-2017-2017-05-DE.pdf) . Hier werden sämtliche Fahrradanhänger auf unterschiedliche Eigenschaften untersucht.